Erste Mitgliederversammlung vom 12. Juni 2015

Am 12. Juni 2015 hat im Hof zu Wil die erste Mitgliederversammlung der IG Kultur Wil stattgefunden. 5 Monate zuvor durfte an gleicher Stelle die Vereinsgründung der IG Kultur stattfinden, nämlich am 12. Januar 2015.

Am Schluss der Gründungsversammlung vom 12. Januar 2015 versprach, dass der Vorstand diese 4 Punkt aufgreift:

  • Die Konstituierung des Vorstandes
  • Die Überarbeitung des Leitbildes als Richtschnur für die Planung und Realisierung der wei- teren Aktivitäten.
  • Den Aufbau kultureller Netzwerke, mit den Vereinen und anderen Organisationen der Stadt und der Region und den Behörden und involvierten Amtsstellen
  • Die im Rahmen des Brainstormings genannten Bedürfnisse bilden die Grundlagen für unsere weiteren Aktivitäten. Anhand der zu erstellenden Prioritätenliste werden die daraus resultierenden Massnahmen Schritt für Schritt in die Wege geleitet.

Der Vorstand konstituiert sich wie folgt:

Rolf Benz, Präsident
Walter Engelhard, Medien, Information, Vize-Präsident
Elisabeth Leemann, Finanzen
Sebastian Koller, Politik / Behörden
Gudrun Beer, Mitglieder/Logistik/Koordination
Thomas Meyer, IT / Internet
Ruth Keller, Beisitzerin
Rosmarie Benz, Aktuarin

Als Revisorin wurde an der Gründungserversammlung Frau Susanne Kasper gewählt.

Im Weiteren wurde an der Gründungsversammlung Herr Thomas Fele in den Vorstand gewählt. Aufgrund vieler beruflicher Abwesenheiten wird er anstelle eines festen Vorstandsmandats die IG für spezielle Fragen und Anliegen beratend zur Verfügung stehen.

 

Besichtigung der Liegenschaft zum Turm

Gemäss unserem Leitbild setzen wir uns mittelfristig für die Schaffung eines „Hauses der Kultur“ ein, das den Kulturschaffenden und kulturtragenden Vereinen zur Verfügung stehen soll. Mit hoher Priorität setzt sich der Vorstand mittelfristig für die Schaffung eines „Haus der Kultur“ ein. Am 30. März hat sich der gesamte Vorstand bei einer Begehung der Liegenschaft „zum Turm“ in der Tonhallenstrasse in Wil ein Bild über das eventuelle Verwendungspotential dieser Liegen- schaft als „Haus der Kultur“ gemacht.

Die Besichtigung der Liegenschaft hat gezeigt, dass das Haus zum Turm als künftiges „Haus der Kultur“ mehr als prädestiniert wäre.

Voraussichtlich 2017 wird der Neubau des Betriebsgebäudes an der Bronschhoferstrasse für den Sicherheitsverbund Wil und Umgebung und der Polizeistation Wil bezugsbereit sein. Auf diesen Zeitpunkt werden alle, heute im Turm domizilierten Organisationen (Feuerwehr, Zivilschutz, Samariterdienst, Rettungsdienst) den Neubau beziehen. Ebenfalls auf diesen Termin wird die Liegenschaft wieder in den Besitz der Stadt Wil übergehen. Welchen künftigen Nutzungen die Liegenschaft dienen soll, ist bis heute nicht bekannt. Unsere Recherchen haben ergeben, dass Mitte dieses Jahres eine Nutzungsstudie für die gesamte Liegenschaft zum Turm in Auftrag gegeben werden soll.

Die IG Kultur Wil ist der Überzeugung, dass die Stadt Wil ein „Haus der Kultur“ braucht, das den Kulturschaffenden aller Sparten für Proben, kleineren Aufführungen und Konzerte, Ausstellungen, Vernissagen, etc. und erst noch zu erschwinglichen Konditionen zur Verfügung stehen wird und die  Liegenschaft zum Turm genau dies abdecken kann.

 

Hier finden Sie den Pressebericht der Wiler Zeitung:

Wiler Zeitung vom 15.06.2015