Leitbild der IG Kultur Wil

 

Die Mitgliederversammlung erlässt gestützt auf Art. 4 der Vereinsstatuten das folgende Leitbild, welches die Ziele, Mittel und Aktivitäten der IG Kultur Wil konkretisieren soll. Die Aufzählung ist exemplarisch zu verstehen und nicht nach Prioritäten geordnet.

Die IG Kultur Wil:

  1. pflegt den Austausch, die Zusammenarbeit sowie die Solidarität unter den kulturell tätigen bzw. interessierten Personen und Organisationen in Wil und Umgebung (Art. 3 Abs. 1 Bst. a der Statuten), beispielsweise durch die Lancierung innovativer Gemeinschaftsprojekte;
  2. koordiniert die Anliegen von Kulturschaffenden sowie kulturell tätigen Organisationen, insbesondere hinsichtlich fehlender Infrastruktur wie Probe-, Aufführungs- und Ausstellungslokalitäten, und vertritt diese Anliegen nach aussen;
  3. setzt sich dafür ein, dass den Kulturschaffenden und kulturell tätigen Organisationen Räumlichkeiten, mobile Infrastruktur und Dienstleistungen, namentlich der öffentlichen Hand, zu günstigen Konditionen zur Verfügung stehen;
  4. setzt sich dafür ein, dass in Wil ein „Haus der Kultur“ geschaffen wird, welches von Kulturschaffenden und kulturell tätigen Organisationen auf vielfältige Weise genutzt werden kann, z.B. in der Liegenschaft „Turm“;
  5. nimmt durch Eingaben an Behörden, Teilnahme an Vernehmlassungen und politische Lobbyarbeit Einfluss auf Planungs- und Entscheidungsprozesse (Art. 3 Abs. 1 Bst. b der Statuten), um die Rahmenbedingungen für die Kultur in der Stadt Wil zu verbessern;
  6. setzt sich für eine bessere Koordination der kulturellen Aktivitäten in der Stadt Wil ein;
  7. initiiert und unterstützt Aktivitäten zur Kulturvermittlung sowie zur Nachwuchsförderung (Art. 3 Abs. 1 Bst. c der Statuten), um die Pflege und Entfaltung der Kultur nachhaltig sicherzustellen;
  8. betreibt eine aktive Öffentlichkeits- und Medienarbeit (Art. 3. Abs. 1 Bst. d der Statuten) mit dem Ziel, dem kulturellen Engagement ein stärkeres Bewusstsein zu geben und die Bevölkerung sowie politische Entscheidungsträger auf kulturelle Anliegen zu sensibilisieren;
  9. informiert sich über auswärtige Projekte und sucht den Erfahrungsaustausch mit Organisationen, die eine ähnliche Zielsetzung verfolgen (Art. 3 Abs. 1 Bst. e der Statuten), um neue Impulse für das Wiler Kulturwesen zu erhalten;
  10. ist den Interessen kommerzieller Kulturveranstalter nicht verpflichtet (Art. 3 Abs. 2 der Statuten);
  11. ist konfessionell neutral und politisch unabhängig, kann jedoch zur Verfolgung des Vereinszwecks mit religiösen und politischen Organisationen zusammenarbeiten (Art. 5 der Statuten);
  12. finanziert sich insbesondere durch Mitgliederbeiträge, Spenden, Sponsorenbeiträge, Beiträge von Stiftungen und Gemeinwesen, Vermögenserträge sowie durch Erträge aus Aktionen und Veranstaltungen (Art. 6 der Statuten), wobei sie auf die Wahrung ihrer Unabhängigkeit achtet.